geoCapture News
Was gibt's neues?

News von geoCapture

Bleiben sie informiert:


 

3G am Arbeitsplatz:
lückenlose Dokumentation mit geoCapture! 

Die neuesten Bestimmungen des Bundestages sehen Homeoffice und eine 3G-Regel am Arbeitsplatz vor. Ein Betreten der Arbeitsstätte ist nur erlaubt, wenn der Mitarbeiter getestet, geimpft oder genesen ist. Gerade für mobile Kräfte, die nicht täglich am Firmensitz sind, könnte die Überprüfung über den Status des Mitarbeiters eine Herausforderung werden.   

Mit geoCapture erfassen Sie den Status des Mitarbeiters lückenlos und effizient. Über ein digitales Formular informiert der Mitarbeiter seinen Arbeitgeber per App über den aktuellen 3G-Status. Mit einer Unterschrift bestätigt der Mitarbeiter seine Eingaben. Alle Angaben werden festgehalten und zentral gespeichert. So erhalten Sie als Arbeitgeber einen schnellen Überblick und kommen der 3G-Pflicht am Arbeitsplatz nach. Das Formular beschleunigt die Prozesse im Unternehmen und sorgt für eine lückenlose Dokumentation.  

Mehr Infos


 

geoCapture kooperiert mit M-Soft

Mit der M-Soft Organisationsberatungs GmbH hat geoCapture einen neuen Partner an der Seite. Seit über 35 Jahren entwickelt und vertreibt M-Soft Software-Lösungen für Handwerk, Handel und Industrie. Ziel der Partnerschaft zwischen geoCapture und M-Soft ist es, neue Schnittstellen für den Datenaustausch zwischen beiden Systemen zu schaffen. Das macht die Nutzung beider Systeme einfach und übersichtlich.

Sie nutzen bereits ein System und wollen auch die Ortung von geoCapture nutzen? Wir haben bereits zahlreiche Schnittstellen zu den unterschiedlichsten Systemen. 

 


 

Einsatzplanung goes Digital Signage

geoCapture treibt die digitale Kommunikation seiner Kunden voran. Mit einer kostenlosen Schnittstelle zur digital Signage Software ScreenCloud können Nutzer ab sofort ihre Einsatzplanung über Info-Monitore kommunizieren. Die Übertragung erfolgt über die APIs von geoCapture. Der Vorteil liegt dabei klar auf der Hand: Der Nutzer steuert mit einem Klick zentral die Inhalte aller Bildschirme. Egal, ob im Pausenraum, in der Werkstatt oder in der Eingangshalle. Der Aufwand ist daher minimal.

Denkbar ist dabei nicht nur die Einsatzplanung. Auch aktuelle Fahrzeugpositionen können über eine Google Maps Karte angezeigt werden. So ist die Schnittstelle über alle Branchen hinweg interessant.


 

Lückenlose Dokumentation mit Corona-Test-Formular

Die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Corona-Tests müssen organisiert und die Ergebnisse dokumentiert werden.

Mit dem Formular von geoCapture geht das nur mit wenigen Klicks. Der Mitarbeiter teilt in der geoCapture App einfach per Foto vom Test und digitaler Unterschrift seinem Arbeitgeber das Testergebnis mit. Auf Wunsch kann das Formular an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Digitalisieren Sie jetzt!


 

Zeiterfassung per Fingerabdruck - keine gute Lösung

Mit dem Corona-Virus kamen strengere Hygienevorschriften für Unternehmen, die sich auch auf die Arbeitszeiterfassung widerspiegeln. Eine Zeiterfassung per Fingerabdruck ist daher sicher nicht mehr praktikabel. 

Mit geoCapture lösen Sie dieses Problem - mit kleinen, handlichen RFID-Chips. Jeder Mitarbeiter erhält seinen eigenen Chip, mit dem er an der Stempeluhr oder im Fahrzeug seine Arbeitszeit stempelt. 

Zeiterfassung per RFID-Chip


 

Gesetz zur Arbeitszeiterfassung – Ministerium arbeitet an der Umsetzung

Jetzt wird es ernst. Nach dem Urteil des EuGHs vom letzten Mai startet Deutschland jetzt mit der Umsetzung des entsprechenden Gesetzes zur Arbeitszeiterfassung. Das bestätigte nun eine Sprecherin des Bundesministeriums. Das bedeutet für Arbeitgeber, die Arbeitszeiten aller Mitarbeiter in Zukunft genauer erfasst werden müssen als bisher. Ein normaler Stundenzettel reicht dann nicht mehr aus. 

Mit geoCapture erfassen Sie Arbeitszeiten völlig digital. Die Mitarbeiter stempeln Ihre Zeiten bequem am Terminal, im Fahrzeug oder auch per App. Weil die Stunden und Zulagen direkt an die Lohnabrechnung übergeben werden, sparen Sie so zusätzlich viel Zeit, Arbeit und Kosten.  


 

EU-Parlament verabschiedet Mobilitätspaket

Das Europäische Parlament hat mit dem Mobiliätsgesetz ein Regelwerk verabschiedet, dass für bessere Arbeitsbedingungen für die Fahrer und faireren Wettbewerb auf dem Transportmarkt sorgen soll. Das Paket umfasst eine Vielzahl an Maßnahmen.

Eine davon ist die Tachopflicht für Nutzfahrzeuge. Bis 2025 müssen alle schweren Nutzfahrzeuge mit einem intelligenten Fahrtenschreiber ausgestattet sein. Außerdem gilt diese Tachopflicht auch für Nutzfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von 2,5 bis 3,5 Tonnen im grenzüberschreitenden Verkehr.

 

So nutzen Sie die Tachodaten


 

Zeiterfassungssystem ist vertragliche Nebenpflicht

Viele Betriebe verfügen noch nicht über ein entsprechendes System zur Zeiterfassung. Dies ist jedoch, laut des Europäischen Gerichtshofs, Pflicht jedes Arbeitgebers. Ein einfaches Bautagebuch genügt nicht. 

Mit der mobilen Zeiterfassung von geoCapture sind sie auf der sicheren Seite! Erfassen Sie jetzt die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter minutengenau und fast ohne Aufwand! 

 

Hier erfahren Sie mehr dazu!


 

Immer alles an Bord mit der Beladungskontrolle

Mit geoCapture wissen Sie immer, womit ein Fahrzeug beladen ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Werkzeuge, Stückgut, Container, Anhänger oder Auflieger sind.

Über BLE-Beacons (Bluetooth Low Energy) erkennt das System die Beladung des Fahrzeugs. Über frei definierbare Ladelisten weiß geoCapture, ob es Fehlbeladungen gibt oder Ausrüstungsgegenstände (Werkzeuge) fehlen. Der Fahrer wird benachrichtigt und kann umgehend reagieren.

Das funktioniert für LKWs genauso wie für Montagefahrzeuge.

 

Hier erfahren Sie mehr!


 

Touren effizienter planen und nutzen

Tourencontrolling von geoCapture erleichtert Ihnen die Planung und Auswertung von Einsätzen. Vor allem in den Bereichen Straßen- und Senkenreinigung und im Winterdienst pofitiert die Arbeit jedes einzelnen vom Tourencontrolling.

Es wird nie wieder eine Straße vergessen, Sie sparen Zeit und Geld und verbessern gleichzeitig noch Ihre Qualität. Überzeugen Sie sich selbst!

 

Hier erfahren Sie mehr.


 

Werkzeugortung bei Elektro Pollmeier

Pollmeier GmbH aus Ahlen in Westfalen setzt auf die Werkzeugortung mit geoCapture. Wir durften den Geschäftsführer, Thomas Pollmeier, einen Tag begleitet und mit ihm darüber sprechen, was für ihn die großen Vorzüge an geoCapture sind. 

Neben einem interessanten Interview hatten wir ebenfalls die Möglichkeit einen kleinen Film zu drehen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Überzeugen Sie sich selbst.


 

Neue Werkzeugortung mit BLE-Beacons

Jedes Unternehmen setzt unterschiedliche Werkzeuge ein. Meistens sind die Geräte zu klein oder besitzen keine eigene Stromversorgung, so dass die Ausstattung mit einem GPS-Sender nicht möglich ist. 

GeoCapture bietet jetzt ein neues Ortungssystem für Werkzeuge mit Hilfe von BLE-Beacons.

 

Hier erfahren Sie mehr


 

Containerortung bezahlbar gemacht

Containerortung mit GPS-Sendern war in der Vergangenheit problematisch. GPS-Sender sind nicht robust genug, zu teuer und die laufenden Kosten sind zu hoch. 

Mit unserer neuen BLE-Beacon Technik können unsere Kunden endlich eine robuste Technik zu gringen Kosten nutzen. 

 

So funktioniert's


 

ISO 15143-3 - Schnittstelle für Baumaschinen

GeoCapture bietet seinen Kunden den weltweit gültigen Standard ISO 15143-3 für Baumaschinen. Damit können Ortungs- und Telematikdaten der großen Hersteller für Maschinen der Baubranche problemlos auf einer Plattform angezeigt und ausgewertet werden.

 

Mehr Infos zur ISO 15143-3 Schnittstelle


 

Einsatzorte schneller finden durch what3words

Baustelle schon wieder nicht gefunden? Es gibt noch kein Straßenverzeichnis oder der nächste Einsatz ist mitten auf dem Feld? Die 3Wort Navigation ,unterstützt von geoCapture, löst dieses Problem. 

 

Jeder profitiert von what3words