Warum GPS-Ortung Lohnkosten spart

3 Gründe, warum GPS-Ortung Lohnkosten spart

Warum GPS-Ortung Lohnkosten spart
geoCapture Stundenauswertung ersetzt Stundenbücher

Die Lohn- und Gehaltskosten sind eine der größten Ausgaben in einem Unternehmen. Firmen, in denen das Geld vor Ort beim Kunden oder auf der Baustelle verdient wird, kennen das Problem: Es ist schwer, die genauen Einsatzzeiten von Fahrzeug und Personal zu ermitteln und ob ein Mitarbeiter wirklich arbeitet oder gerade Pause macht.

Nicht alle Arbeitszeiten werden über ein Zeiterfassungssystem registriert. Stundenbücher sind aber ungenau und nicht verlässlich. Dies nachzuarbeiten kostet jeden Monat viel Geld. Wird diese Schwachstelle beseitigt, können erhebliche Kosten gespart werden und das Budget wird geschont. Mit einem GPS-Ortungssystem und einer mobilen Zeiterfassung gehören Diskussionen über Stundenbücher und ungenaue Arbeitszeitberechnung sofort der Vergangenheit an.

„Es ist hilfreich zu wissen, wo sich unsere Fahrzeuge gerade aufhalten, wie und wo diese gestanden haben. Mit der mobilen Zeiterfassung sparen wir zusätzlich viel Geld durch eine exakte Lohnabrechnung. Seitdem wir geoCapture verwenden, bezahlen wir für alle Mitarbeiter nur die tatsächlich gearbeitete Zeit.“, bewertet Jürgen Helming vom gleichnamigen Tiefbauer aus Wietmarschen den Nutzen von geoCapture.

Wir möchten Ihnen drei Punkte aufzeigen, wie GPS-Ortungslösungsanbieter wie geoCapture viel Geld bei den Lohnkosten sparen können:

1. Eine objektive Arbeitszeiterfassung

Ihre GPS-Software arbeitet wie eine „Stempeluhr“. Das System stempelt bei jedem Stopp und erstellt Auswertungen über die Einsatzzeiten. Sie erhalten ein exaktes Bild davon, wann Ihre Mitarbeiter ihren Arbeitstag beginnen, wann dieser endet und wann Pausen gemacht worden sind. Dieser Nutzen eines GPS-Ortungssystems macht Schluss mit überflüssigen Überstunden.

„Mit geoCapture sparen wir min. 10% unserer Lohnkosten. Die Überstunden sind nach Einbau der GPS-Sender wesentlich gesenkt geworden. “ - so das Resümee von Kachelofenbauer Meck.

 

2. Fahrrouten optimieren

Die Ortungslösung, die Ihr Unternehmen einsetzt, sollte in der Lage sein, die Effektivität der Fahrrouten zu analysieren. GeoCapture gibt Ihnen die Möglichkeit, tatsächlich gefahrene Routen mit den optimalen Routen zu vergleichen. Dies ist ein einfacher Weg, Fahrergewohnheiten zu analysieren. Finden Sie heraus, wo Ihre Fahrer Zeit schinden, Umwege für Privateinsätze fahren oder einfach nur die optimale Route nicht kennen. Diese Analysefunktion wird jeden Monat Ihre Lohnkosten senken.

„Bei einem unserer Kunden gab es einen Mitarbeiter, der nachweislich jedes Jahr 5.000 km an Umwegen gefahren ist. Teilweise um Zeit zu schinden oder einfach nur, weil der längere Weg der schönere war.“, schildert Friedhelm Brügge, Geschäftsführer von geoCapture, die Erfahrungen seines Klienten.

3. Arbeitszeitermittlung aus historischen Fahrzeugdaten

Arbeitszeitermittlung aus historischen Fahrzeugdaten
PDF-Download

Historische Bewegungsdaten der Fahrzeuge sind ein wertvoller Faktor, wenn es um die Überprüfung von Arbeits- oder Fahrzeiten geht. Ungewöhnliche Stopps lassen sich über Google umgehend analysieren und per Knopfdruck sehen Sie, wie oft ein Mitarbeiter einen Punkt auf der Karte bereits angesteuert hat. Historische Daten sind bei der Überprüfung von Arbeitszeiten und Produktivität unverzichtbar.

„Mit geoCapture hat sich das Vertrauensverhältnis zu unseren Mitarbeitern verbessert. Heute gibt es keinen Zweifel mehr, dass die Mitarbeiter wirklich dort sind, wo sie es sagen. Es hat gezeigt, dass unsere guten Mitarbeiter einen wirklich guten Job machen.“, so der Kommentar eines Nutzers.

GeoCapture Flottenmanagement bietet eine flexible und skalierbare Lösung für jede Branche. Das Anbieten der neusten GPS-Technologie für jedes Unternehmen, egal ob groß oder klein, ist dabei selbstverständlich für geoCapture. Neben den vielen bekannten Vorteilen eines GPS-Ortungssystems, senkt geoCapture die Lohnkosten und die Effektivität eines Unternehmens wird erheblich gesteigert.