Handyortung ist kein Ersatz

Handyortung ist kein Ersatz

Handyortung ist kein Ersatz

Viele glauben, dass eine GPS-Ortung über Mobiltelefon- oder Smartphone-Apps eine Option wäre, um die Investitionskosten in ein Ortungssystem zu sparen. Jedoch sind Mobiltelefone für diesen Einsatz nicht geeignet.

Die Ortung über Mobiltelefon hat viele technische und praktische Einschränkungen, die zu unzuverlässigen Ergebnissen führen. Dies führt dazu, dass man den Ortungsinformationen nicht zu 100% vertrauen kann. Zuverlässigkeit ist einer der wichtigsten Faktoren bei GPS-Ortungssystemen.

Bei der Mobilfunkortung liegt zu viel Verantwortung beim Mitarbeiter. Das Telefon kann verlegt oder das Signal durch Manipulation verfälscht werden. Die Angestellten können das Telefon einfach ausschalten, um eine Ortung zu verhindern. Weiterhin spielt die Lebensdauer der Akkus eine entscheidende Rolle. GPS-Ortung lässt die Laufzeit des Akkus erheblich schrumpfen. So muss das Telefon ständig geladen werden und die Tracking-App muss laufend aktiv sein. Auch können Tracking-Apps keine Alarmsituationen erkennen, Berichte oder GPS-Signale senden, wenn diese ausgeschaltet sind.

Diese einfachen Gründe sprechen dagegen, Mobiltelefone als Ortungsgerät einzusetzen. Festverbaute GPS-Sender hingegen sind mit der Autobatterie verbunden und verfügen somit über eine permanente Stromversorgung. Ein Festeinbau ist immer in Betrieb und überwacht laufend das Fahrzeug. Die Geräte können nicht einfach vom Mitarbeiter ausgeschaltet werden.Manipulationen können schnell erkannt werden.

Normalerweise bieten bereits weniger Standzeiten und weniger Privatnutzung ein sehr großes Einsparpotential. Mobilfunkortung kann beide Kostenblöcke nicht zuverlässig reduzieren.

In Fällen, in denen die Kommunikation mit dem Fahrer wichtig ist, können mittels geoCapture komfortabel SMS, E-Mails oder Textnachrichten zum Mobiltelefon des Fahrers gesendet werden. Ebenso ist es möglich, Aufgaben und Routen an das Smartphone oder das Navigationsgerät des Fahrers zu senden. Garmin Endgeräte erlauben das Senden von „1Click“-Nachrichten und -Antworten. Dies vereinfacht die Kommunikation mit dem Fahrer erheblich und ist wesentlich komfortabler als Nachrichten mit dem Mobiltelefon zu schicken.

Mobiltelefone eignen sich hervorragend für die Sprachkommunikation, sie sind jedoch nicht für den effektiven Einsatz als GPS-Sender geeignet. Würden Sie wirklich einem günstigen Mobiltelefon vertrauen, teure Fahrzeuge zu überwachen, wenn dies sich einfach abschalten lässt?

Handyortung ist kein Ersatz
PDF-Download

Ein Mobiltelefon kann keinen Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeiten oder Stillstand überwachen. Es kann auch keinen Fahrzeugdiebstahl melden. Diese Möglichkeiten bieten nur fest verbaute GPS-Sender – so wie die von geoCapture. Ein echtes GPS-Ortungssystem verbessert Produktivität und Effizienz. Dies erreicht man mit einem Mobiltelefon nicht. Die Erfahrungen von Kunden belegen, dass das Einsparpotential von GPS-Ortungslösungen die anfänglichen Investitionskosten für GPS-Sender bei weitem übersteigt. Die Praxis hat gezeigt, dass sich GPS-Ortungssysteme bereits nach wenigen Monaten amortisieren.