Neue Technik trifft auf alte Handwerkskunst

Anwenderbericht Meck Ofenbau

„Dank geoCapture habe ich alle Projektdaten auf Knopfdruck!"

Neue Technik trifft auf alte Handwerkskunst

Neue Technik trifft auf alte Handwerkskunst

Der Kachelofenbaumeister Bodo Meck verwendet geoCapture um eine lückenlose Dokumentation seiner Ofenbauprojekte zu erstellen. Dabei nutzt er GPS Tracking für seine Fahrzeuge, sowie die mobile Datenerfassung über das iPhone.

Die Firma Meck ist ein klassisches Handwerksunternehmen. Handwerksmeister Bodo Meck führt den Betrieb sein vielen Jahren zusammen mit seiner Ehefrau Tanja. In Deutschland gibt es viele Betriebe, die ähnlich arbeiten wie der Ofenbauer aus Westfalen. 5 Mitarbeiter mit ebenso vielen Montagefahrzeugen bauen individuelle und stilvolle Öfen für die Kunden.

Die Baustellen der Mitarbeiter wechseln wöchentlich. Also ständig neue Einsatzorte mit den üblichen Arbeiten für den Ofenbaumeister. „Bevor mit der Planung begonnen werden kann, muss ich mir die Baustelle vor Ort angesehen haben. Schließlich soll der Ofen später auch ins Haus passen.“, erläutert Meck mit einem Schmunzeln. Bei der ersten Besichtigung werden Fotos gemacht, die dann später bei der Planung berücksichtigt werden müssen. „Auch während der Bauphase und bei der Fertigstellung fotografiere ich unsere Öfen. So habe ich dann später immer eine lückenlose Dokumentation unserer Baustellen. “Bei der Vielzahl der Baustellen fallen so sehr viele Fotos an, die er früher mühevoll in die Kundenakten sortieren musste.

Diese Aufgabe übernimmt heute geoCapture. „Es ist denkbar einfach. Ich mache eine paar Fotos mit meinem Telefon und schon wenige Sekunden später kann meine Frau die Bilder in der Kundenakte auf dem Server finden.“, freut sich Bodo Meck. Die Zeiten des lästigen Kopierens von Speicherkarten und des Einsortierens sind endlich vorbei.

Auch sei es früher schwer gewesen, die entsprechenden Arbeitszeiten der Mitarbeiter den Projekten zuzuordnen. Mühselig mussten die geleisteten Stunden anhand der Stundenbücher auf die Baustellen verteilt werden.

Auch hier hilft geoCapture. „In meinen Montagebullis sind GPS-Tracker eingebaut. So weiß ich immer, wo meine Leute geraden arbeiten.“, schildert Bode Meck. Ganz nebenbei hält geoCapture dabei auch noch fest, wie lang ein Fahrzeug an der Baustelle gestanden hat. „Früher gab es oft Diskussionen mit dem Kunden über die abgerechneten Arbeitsstunden. Dieses Problem habe ich heute nicht mehr.“, so Meck sichtlich erleichtert. Sobald man dem Kunden erklärt, dass die Fahrzeuge mit GPS-Sendern ausgestattet sind, sind die Diskussionen beendet.

Für jedes Ofenprojekt erstellt ihm geoCapture heute eine Auswertung als PDF-Datei. Hier sind neben den Fotos auch die Baustellenbesuche seiner Fahrzeuge aufgeführt.

„geoCapture ist aus unserer täglichen Arbeit nicht mehr wegzudenken. Heute gibt es keine leidigen Diskussionen über Arbeitszeiten mit Kunden oder Mitarbeitern mehr. Unsere Dokumentation der Baustellen ist jetzt lückenlos und eine sonst lästige Arbeit macht heute sogar Spaß.“