Neue Wege für den Werkverkehr

Anwenderbericht G. & W. Jaspers Kerzenfabrik

Neue Wege für den Werkverkehr

Die Kerzenfabrik Jaspers fertigt seit fast 150 Jahren Kerzen für Kunden rund um den Globus. Das Kerngeschäft liegt dabei vor allem im Kirchenbereich.

Gute Kundenbindung und kontinuierlicher Kundenkontakt sind wesentliche Faktoren für den erfolgreichen Geschäftsbetrieb. Deshalb beliefert Jaspers seine Kunden vor allem mittels der eigenen LKW-Flotte. „Höchste Qualität ist unser Anspruch.“, so Geschäftsführer Matthias Martin. „Wir setzen alles daran, auch in der Auslieferung diesen Grundsatz mit Leben zu füllen. Deshalb liefern wir unseren Kunden die Ware - sofern möglich - mit unserem eigenen Fuhrpark.“

Mittels neuer Planungssoftware werden dabei sämtliche Entlade Stationen einer Tour in die optimale Reihenfolge gebracht. Dabei werden Pausenzeiten, Zeitfenster und Entlade Zeiten berücksichtigt. Die so ermittelten Tour Daten werden dann automatisch an die Navigationsgeräte der LKWs übermittelt. Lästiges Eintippen der Adressen entfällt so für die Fahrer komplett.

"Unsere LKWs sind mit GPS-Sendern ausgestattet, so dass wir in der Lage sind, sofort zu erkennen, ob wir mit unserer Planung richtig liegen.“, erläutert Geschäftsführer Wilhelm Jaspers. „Gibt es unterwegs eine Verzögerung, so rechnet das System automatisch die neuen Ankunftszeiten aus. Und wir können unsere Kunden umgehend über die Änderung informieren.“

Den Kunden von Jaspers bleiben also unnötige Wartezeiten erspart. „Es ist erstaunlich, wie genau das System die Ankunftszeiten berechnen kann“, so LKW-Fahrer Erwin Schröer. „Oftmals, selbst nach einigen Entlade Stationen und hunderten Kilometern, weicht die Realität nur wenige Minuten von der Planung ab.“, so Schröer sichtlich beeindruckt.

„Wir haben errechnet, dass unser neues Planungssystem die Kosten je Tonne ausgelieferter Kerzen erheblich reduziert hat. Auch die Lenkzeiten haben wir heute besser im Griff.“, so das positive Resümee von Wilhelm Jaspers. „Vor einigen Monaten konnte über das Ortungssystem sogar ein LKW-Diebstahl vereitelt werden.“, freut sich Jaspers.