Schnittstellen für GPS-Ortung
SCHNITTSTELLEN

ISO 15143-3 - Schnittstelle für Baumaschinen

Earthmoving machinery and
mobile road construction machinery 

    Viele Hersteller von Baumaschinen statten ihre Geräte ab Werk mit GPS oder Telematik-Sendern aus. Diese Geräte sind oft in der Lage, vielseitige Daten der Maschine zu übertragen. Auch bieten die Hersteller Systeme zur präventiven Wartung an. 

    Damit die Baumaschinen nicht zusätzlich mit weiterne GPS-Sendern ausgestattet werden müssen, haben sich die Hersteller auf die ISO 15143-3 Schnitstelle geeinigt. ISO 15143-3 bietet einen Web-Service, der es geoCapture erlaubt, direkt auf die Ortungs- und Telematikdaten der Hersteller zuzugreifen und zu importieren. 

    Fragen Sie deshalb beim Kauf Ihrer neuen Baumaschine nach diesem Service und nach den Kosten, damit Sie die Daten des Herstellers direkt in geoCapture nutzen können.

    ISO 15143-3 kann je nach Hersteller und Maschine folgende Daten übertragen:
    • Identifikation der Maschine
    • Letzte bekannte Position 
    • Betriebsstunden kumuliert 
    • Kraftstoffverbrauch kumuliert 
    • Kraftstoffverbrauch 24h 
    • Wegstrecke kumuliert 
    • Leerlaufzeit kumuliert 
    • Trankfüllstand in Prozent 
    • Motor an/aus 
    • Externer Anschluss (Digitale Eingänge an/aus)
    • Kumulierte Nebenantriebsstunden 
    • Durchschnittlicher Tageslastfaktor 
    • Maximalgeschwindigkeit der letzten 24h 
    • Ladezähler kumuliert 
    • Umschlagsleistung 
    • Regenerationszeit Dieselpartikelfilter 
    • Fehlercodeübermittlung 
    • Anzeige Warnleuchten im Kombiinstrument 
    • Anzeige verbleibende AdBlue-Menge 
    • Leerlaufzeit kumuliert (absoluter Stillstand) 

    Jede nach Maschine und Hersteller können die übertragenen Daten variieren. Fragen Sie Ihren Hersteller, welche Daten übertragen werden.

    Dies sind die Hersteller, die derzeit ISO 15143-3 unterstützen:
    CAT, ZEPPELIN/CAT, BOMAG, BAUER, JCB, LIEBHERR, VÖGELE, KOMATSU, VOLVO, HITACHI, JOHN DEERE